1. Geschäftsordnung des Konsortium

Das Konsortium  “Oro di Andria”  will die  organisatorische und kommerzielle Entwicklung seiner Mitglieder maximalisieren. Es will auf nach haltige und kohärente Weise, mit viele Aufmerksamkeit auf die Qualität und den Umweltschut zum Qualität, Originalität und Gesundheit auf unser Olivenöl  “Coratina o Racioppa” zu gewähr leisten.

Art. 1 – Die Bedingung

Alle Mitglieder des Konsortiums müssen ihre igenes extra natives Olivenöl gemäß den Produktions vor schriften nur unter der Kontrolle des nativen Olivenöls des Konsortiums “Oro di Andria” verkaufen.

Das Konsortium ist nicht gewinn orientiert, sondern beabsichtigt, seine Mitglieder in die Vorteile von Gegenseitigkeit und Kooperatione in zu beziehen.

Das Konsortium will Produktions techniken unter Beachtung die Umwelt und die Tiere Whol promoten.

Art. 2- Beschwerde von Lagerzeit und veranschlagte Erzeugung

Jedes Jahr, am 30. Juni, müssen die Mitglieder dem Konsortium das Jahr der Hinterlegung des als “Oro di Andria” hinterlegten nativen Olivenöls und die Produktions prognose des folgenden Jahres mitteilen. Bis zum 31. Januar muss jeder Erzeuger dem Konsortium eine Kopie seines Ölproduktionsberichts und der gelieferten Menge vorlegen.

Art. 3 – die Kontrollen

Alle  Mitglieder müssen freier Zugang zum Konsortium bewilligen. Das Konsortium kann periodische Kontrollen in Olivenhainen, in Öllagerräumen, in Mühlen- und Abfüllanlagen und an jedem anderen Ort, an dem Öl gefunden wird, durchzuführen und normale Rechnungen zur Verfügung zu stellen, die Daten und Informationen liefern. Die Mitarbeiter des Konsortiumsgeheim ist. Datum und Ort des Verkaufs von Nativem Olivenöl Extra “Oro di Andria” müssen dem Konsortium innerhalb von 48 Stunden vor der Lieferung von den Abfüllern mitgeteilt werden. Das Konsortium muss das Öl zum Zeitpunkt des Ladens oder Abfüllens kontrollieren.

Art. 4 – Das Prüfzeichen

Das Konsortium nimmt eine Marke an, die gemäß  der  Methoden, die durch die folgende Verordnung fest gelegt werden. Es ist eine goldene Kugel mit einem grünen Olivenblatt und eine Linie mit zwei großen suevisch Türmen.

Das Konsortium gewährt die Anwendung der Marke des Konsortiums nur auf das native Olivenöl Extra “Oro di Andria”, das den nach stehend auf geführten qualitativen und quantitative Kontrollen unter zogen wurde.

Art. 5 – Kontroll modalitäten

Die Mitarbeiter des Konsortiums müssen prüfen, ob die Oliven folgende Eigenschaften auf weisen:

  1. a) Die Oliven mussen gesund von 5% sein. In bestimmten Jahren, der Techniker kann die Schwelleer höhen.
  2. b) Die Oliven mussen nur von “Coratina o Racioppa” Varietät sein.

Die Mitarbeiter des Konsortiums müssen auch:

  1. Den phytopathologischen Status der Olivenhaine prüfen;
  2. die vorgeschrieben en Dokumente prüfen.
  • Angaben zu den während des Land wirtschafts jahres durch geführten phytosanitären Behandlungen, wobei für jede Behandlung das Datum, derent sprechen des Rustikalfonds, der Wirkstoffan gegeben wird.
  • Befruchtungsform, in das Datum, die Modalität, die aktiven Prinzipien angezeigt werden.

Für jede  von jede mein zelane Mitglied zu geführte Ölcharge wird das für die Über prüfung der Rückstände von Pflanzen schutz mittelner zeugte relative ÖlunterZugrundelegung von 3 Behälter von 100 ml. für die mögliche Bestätigung von Wirk stoffen von Pflanzen schutz mitteln, die nicht mit den Richtlinien der Produktions vorschriften vereinbar sind, auf bewahrt und / oder an das chemische Analyse labor geschickt werden.

Nach dem positiven Ergebnis der an erkannten Zertifizierungsstelle, die so wohl die Ergebnisse des chemischen Analyse laborsals auch die Beurteilung der Kommission  für sensorische Analyse geprüft  hat, kann der Abfüller die Genehmigung zur Verwendung der Konsortialmarke für das Konsortium für das Konsortiume in holen die Mengen an Öluntersucht.

Art. 6 – Die Konzession und Rückzug von Kontrollmarken des Konsortiums

Die Marke ist für extra natives Olivenöl “oro di puglia” reserviert.

Extra natives Olivenöl wird nur in Flachen genehmigt von Art. 6 des Auflagen verzeichnis verpackt.

Art. 7 –  Beitragzum Konsortium

Die Beiträge gemäß regionalen und EU Regeln angewandt werden.

Art. 8 – Schlussbestimmungen

Diese Vorschriften Übereinstimmung mit dem Artikel 5 der Satzung, von die Gesellschafter versammlung genehmigt wird. Es um 27 Juni 2012 in Kraft tritt.

Pomologischen Karte von “Coratina o racioppa” Olive

hhhhh